Bundeswehr Lexikon
0815

Im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch wird der Begriff „0815“ oftmals mit einem negativen langweiligen Beiklang assoziiert. 

Aber woher kommt diese Redewendung? 

Tatsächlich liegt der Ursprung dieser Redewendung im Ersten Weltkrieg. Hier kam ein Maschinengewehr zum Einsatz, welches den Namen „0-8-15“ trug. 

Dieses war relativ trainingsintensiv und forderte von den Soldaten ständiges drillmäßiges Training an der Waffe.

Da diese Trainingseinheiten sehr schnell monoton und langweilig wurden erhielt das Maschinengewehr, besser gesagt der Name „0-8-15“ oder „08/15“ den heute bekannten „Beigeschmack“.