Bundeswehr Lexikon
Waffenfarbe

Die Waffenfarbe kennzeichnet in der Bundeswehr die Zugehörigkeit der Soldaten oder eines gesamten Truppenteils zu einer Truppengattung.

Besonders bekannt ist die Unterscheidung der Truppengattung anhand farbiger Kragenspiegel oder Litzen auf den Schulterklappen der Heeresuniformträger.

Dies umfasst Soldaten der Teilstreitkräfte Heer, Streitkräfte-Basis, Zentraler Sanitätsdienst, sowie Cyber- und Informationraum.

Die genaue Unterscheidung ist bei der Kombination der Litzen in Verbindung mit Barettabzeichen und Barettfarben möglich.

Die Zugehörigkeit ist erkennbar anhand folgender Farben: 

Barettfarben

  • Grün = Jäger, Panzergrenadiere, Wachbataillon

  • Schwarz = Panzertruppe, Heeresaufklärer

  • Korallenrot = Artillerie, Pioniere, Fernmelder, Fernmelder EloKa, Heereslogistiktruppen, ABC-Abwehr, Feldjäger, Operative Kommunikation

  • Bordeauxrot = Fallschirmjäger, Kommando Spezialkräfte, Fernspäher, Heeresflieger

  • Königsblau = Sanitätsdienst

  • Marineblau = Objektschutz der Luftwaffe, Seebataillon, Multinationale Einheiten, Offizierausbildungseinheiten

Waffenfarben

  • Jägergrün = Infanterie

  • Rosa = Panzertruppe

  • Hochrot = Artillerie

  • Bordeauxrot = ABC-Abwehr

  • Orange = Feldjäger

  • Hellgrau = Heeresflieger

  • Schwarz = Pioniere

  • Mittelblau = Heereslogistiktruppen

  • Königsblau = Sanitätsdienst

  • Zitronengelb = Fernmelder, EloKa und OpKom

  • Goldgelb = Heeresaufklärer

  • Weiß = Musikdienst

Bleib in Verbindung!

Zweigstraße 5

82266 Inning am Ammersee

0151 / 170 344 56